Homepage erstellen, website erstellen, neue website, neue homepage

Braucht Ihr Unternehmen eigentlich eine Website?

Websites finden sich im Net zu fast jedem Thema. Viele Seiten sind privat und im beruflichen Bereich tummeln sich Großunternehmen neben Kleinstgewerbe. Doch irgendwie herrscht immer noch Uneinigkeit bei der Frage, ob eine Firma eine Website braucht oder nicht. Die ersten erfolgreichen Websites von Unternehmen sind schon ein Vierteljahrhundert alt und man könnte meinen, dass diese Firmen mehr Erfolg haben als die, die sich immer noch nicht dazu entschieden haben, online zu gehen. Rund ein Drittel aller Firmen in Deutschland hat bis dato keine eigene Internetpräsenz. Nicht immer kostet dies die Firma auch den Erfolg. Doch die interessante Frage, die sich stellt, ist natürlich, wären diese Unternehmen noch erfolgreicher, wenn sie eine eigene Website hätten? Ganz so pauschal kann man diese Frage gar nicht beantworten. Denn je nach Branche und Kundschaft kann die Prognose unterschiedlich ausfallen. Auch die Qualität der Seite ist selbstverständlich mit verantwortlich, ob das Unternehmen nur mithilfe einer eigenen Internetseite erfolgreicher werden kann.

 

Welche Gründe sprechen für eine eigene Website?

Der wichtigste Grund dürfte eigentlich jedem bekannt sein. Wenn wir heute ein Produkt oder eine Dienstleistung suchen, dann fragen wir eine Suchmaschine. Das geht schnell und ist besonders effizient. Früher hat man sich eher vom Empfehlungen leiten lassen, heute ist eine gut gestaltete Website ein Blickfang, der Kunden überzeugt. Ganz ohne Kundenmeinungen geht es zwar immer noch nicht, aber immerhin ist das Unternehmen erst einmal überhaupt auf dem Schirm der Kundschaft. Wer keine Webseite hat, wird über die Suchmaschinen gar nicht oder nur am Rande wahrgenommen. Schon ein kleiner, prägnanter Auftritt reicht oftmals, um das Interesse der Kunden zu wecken. Es muss keine durchgestylte Seite sein, die endlose Fotogalerien und Weisheiten verbreitet. Eine schlüssige Vorstellung der Produkte und Leistungen inklusive einiger Alleinstellungsmerkmale reicht völlig, um bei dieser Suche nicht unterzugehen.

Der nächste Grund ist ebenso naheliegend. Eine eigene Website verschafft der Firma günstige Werbung. Vor allem ist die eigene Seite im Internet ständig präsent, während Anzeigen nur für eine gewisse Zeit geschaltet werden. Mit anderen Worten – mit einer eigenen Internetseite lässt sich viel mehr Aufmerksamkeit wecken, als mit einem Eintrag ins Branchenbuch.

 

Es ist ganz leicht, eine ständig aktuelle Website anzubieten

Die ersten Internetauftritte von Firmen waren so konzipiert, dass sie sehr langlebig waren. Jegliche Änderung war sehr zeitaufwendig und deshalb wurde häufig davon abgesehen. Nun lebt aber eine Internetpräsenz auch von der Aktualität der Informationen. Mittlerweile können selbst unerfahrene Anwender eine Website recht einfach immer wieder aktualisieren. Unternehmen brauchen also immer wieder neuen Content, damit die Kunden sich gut informiert fühlen. Hinweise auf Sonderaktionen, Firmenjubiläen, Neuerungen und fortschrittlichen Verfahren lassen sich in diesem Bereich einspeisen. Wer nicht mit Baukästen arbeiten möchte, überlässt es einem Profi, das Material stilsicher zu präsentieren. Doch auch diese Profis sind mittlerweile bezahlbar geworden, da sich die gesamte Software im Bereich von Websites verbessert hat.

Ein weiterer Vorteil einer aktuellen Website ist auch die Kontaktaufnahme. Kein Unternehmen sollte es unterschätzen, wie wichtig es Kunden ist, eine Anfrage per Email zu stellen. Deshalb sollten sämtliche Ansprechpartner und Bereiche übersichtlich gelistet sein. Die Kunden suchen den Kontakt von sich aus und bewerten den Service dementsprechend. Deshalb kann es je nach Unternehmensgröße und Branche Sinn machen, wenn nicht nur ein Mailkontakt hergestellt werden kann. Live-Chats, Online-Beratungen und ähnliche Kontaktmöglichkeiten werden von den Kunden gerne genutzt. Auch ein Gästebuch wird manchmal noch angeboten, obwohl ein vorgefertigtes Kontaktformular meist zeitgemäßer erscheint.

 

Social Media und eigene Website- muss das sein?

Einige Unternehmen glauben, wenn sie auf Facebook, Twitter oder Instagram unterwegs sind, dann reicht dies, um im Internet wahrgenommen zu werden. Doch so interessant Social Medias auch sind, sie erreichen längst nicht alle Kunden. Dies liegt auch daran, dass die einzelnen Anbieter nach nicht nachvollziehbaren und teils unbekannten Algorithmen Informationen an die Zielgruppen abgeben. Einige Kunden sind zudem gar nicht begeistert von der Transparenz, die die sozialen Medien bieten. Sie möchten lieber anonym bleiben, wenn sie auf der Suche nach Informationen sind. Deshalb sollten sich Social Media Präsenzen und eine Internetseite ergänzen und nicht ausschließen. Zumal die eigene Webseite garantiert, dass die Kunden immer wissen, wo das Unternehmen zu finden ist. Denn Social Media ist sehr schnelllebig. Die Interessen wechseln quasi im Sekundentakt und eine angesagte Plattform kann nächste Woche schon absolut out sein. Bieten Sie Ihren Kunden also einen sicheren Hafen, den sie immer erreichen können. Dank seo-optimierter Texte und wichtigen Informationen werden die Kunden diese Internetpräsenz zu schätzen wissen.

 

Wichtige Fakten für die eigene Website

Eine gute Startseite ist das A und O jedes Unternehmens. Da viele User nicht gerne lesen, müssen Bilder und Logos für sich sprechen. Kurze Listen mit Häkchen oder Aufzählungspunkten wecken mehr Aufmerksamkeit als ein Fließtext. Auch fett markierte Wörter und Verlinkungen werden von den Kunden besser und schneller wahrgenommen. Verzichten Sie auf der Startseite auf Werbung und lassen Sie Fakten sprechen. Kurz, neutral und einprägsam. Erst auf den Unterseiten darf es dann ins Detail gehen.

Eine Webseite ohne hochwertige Bilder ist ebenfalls keine gute Idee. Es gibt mittlerweile eine Menge Anbieter, die für jeden Businessbereich professionelle Fotos anbieten. Von kostenlosen Fotos bis hin zu teuren Fotobörsen ist alles dabei. Je nach Firmengröße kann sich ein Unternehmen auch für Fotos entscheiden, die zur Branche passen, aber eben nicht das eigene Unternehmen zeigen. Es werden vielmehr Bilder verwendet, die einen Bezug zu den angebotenen Produkten oder Leistungen haben. Das ist günstig und weckt trotzdem positive Assoziationen beim Kunden.

Häufig möchten Kunden auf der Firmenseite auch etwas über das Unternehmen erfahren. Wer hat es wann gegründet und warum? Verschaffen Sie Ihren Kunden einen kurzen Überblick über die wichtigsten Punkte in der Firmenhistorie.

Guter Service darf übrigens nicht erst beim persönlichen Kontakt anfangen. Deshalb sollten Emails und Anfragen, die über die Website eingehen, immer zeitnah beantwortet werden. Gehen Sie bitte nie davon aus, dass schnell getippte Anfragen kein echtes Interesse bedeuten. Die Kunden erwarten in jedem Fall eine schnelle und fachlich informative Antwort.

 

Ihr Fazit für das Unternehmen

Eine eigene Website ist für jedes Unternehmen ein Gewinn. Je nach Firmengröße dürfen Sie klein anfangen oder sollten direkt groß einsteigen. Nur einen Fehler sollten Sie nie machen. Setzen Sie nicht auf günstige Baukastensysteme und lieblose Texte. Ihre Internetpräsenz darf klein sein, aber sie sollte niemals Ihr Unternehmen als beliebig darstellen. Genau das würde aber passieren, wenn Sie sich für ein günstiges Baukastensystem entscheiden. Die Kunden erkennen häufig diese Variante und fühlen sich nicht genügend wertgeschätzt. Texte mit Rechtschreibfehlern und schlechte Fotos vermitteln einen ähnlichen Eindruck. Setzen Sie deshalb auf Qualität, statt auf Quantität. Eine gute Internetpräsenz macht sich im Laufe der Zeit mehr als bezahlt. Günstige Werbemöglichkeiten, und Kunden, die immer up to date sind und von überall aus mit der Firma in Kontakt treten können, sind nicht zu unterschätzende Vorteile. Nutzen Sie also unbedingt die Möglichkeit, Ihr Unternehmen in dem wichtigen Segment Internet hervorzuheben. Mit einer Website erreichen Sie Ihre Kunden auf einem ganz anderen Level und können sich sicher sein, dass man Sie für ein modernes und aufgeschlossenes Unternehmen hält.

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ